Gravierende Verringerung kritischer Fehlteilsituationen

  • Vorausschauende Fehlteilberechnung
  • Frühzeitiges Erkennen drohender Fehlteilsituationen
  • Klarer Überblick über Fehlteilsituation

    Erhöhte Transparenz für Planung & Disposition

      • Analyse über mehrere Fertigungsstufen, welche Kundenaufträge von einer Fehlteilsituation betroffen sind
      • Analyse über mehrere Fertigungsstufen, welches Fehlteil die pünktliche Auslieferung von Kundenaufträgen verhindert

        Erhöhte Transparenz für die Fertigung

        • Komfortable Anzeige des Arbeitsvorrates
        • Anzeige des Kapazitätsbedarfes (Maschinen- und Personalkapazität)

          Erheblich reduzierter Aufwand für alle betroffenen Bearbeiter

          • Alle dispositionsrelevanten Transaktionen können direkt aus FTISS per Mausklick gestartet werden
          • Sortierung der Fehlteile nach Dringlichkeit
          • Vermeidung unnötiger Rückfragen durch fehlteilbezogene Erfassung von Zusatzinformationen
          • Bearbeitungsstatus für alle sichtbar

          Beschleunigte Bearbeitung von Fehlteilen im Wareneingang

          • Anzeige von Fehlteilen mit Q-Bestand Erstellung von Hitlisten
          • Anzahl der durch das Fehlteil blockierten Aufträge, differenziert nach priorisierten, rückständigen und sonstigen
          • Nach Priorität und Termin
          • Nach Lieferanten


          FTISS dient der effizienten Überwachung und Verfolgung von Fehlteilen,
          die für anstehende Kundenaufträge, Fertigungsaufträge und Lohnbear-beiterbestellungen mit Beistellmaterial dringend benötigt werden und eine Unterdeckung in einem vorzugebenden Zeitraum in der Zukunft aufweisen.


          Das System bietet zwei Einstiegsmöglichkeiten:

          Die Fehlteilsicht ermöglicht es, Fehlteile nach ihrer Priorität aufzulisten und zu bearbeiten. Die Priorität wird hierbei aus der Dringlichkeit der Aufträge (Plan- und / oder Kundenaufträge) welche sie blockieren abgeleitet. Die Auswahl der Fehlteile erfolgt normalerweise bezogen auf eine Einkäufergruppe oder einen Disponenten. Vom Fehlteil aus besteht die Möglichkeit, sich über mehrere Fertigungsstufen blockierte Plan-, Fertigungs- und Kundenufträge anzeigen zu lassen und somit die Auswirkungen einer Fehlteilsituation vom Fehlteil bis hin zum Enderzeugnis und zum Kundenauftrag zu verfolgen. Zu jedem Fehlteil besteht die Möglichkeit, zusätzliche Informationen und Notizen zu hinterlegen, die sowohl dem Informationsaustausch zwischen Disponenten unterschiedlicher Fertigungs-/Dispostufen als auch zwischen Disposition und Einkauf dienen können. Ausserdem besteht die Möglichkeit, alle für die Bearbeitung benötigten SAP-Transaktionen aus der Fehlteilliste über PF-Tasten und Maus-Klick auszuführen.

          Die Erzeugnissicht beleuchtet die Situation aus der entgegengesetzten Richtung. Zunächst werden alle Kundenaufträge, Planaufträge bzw. Lohnbearbeiter-Banfen angezeigt. Die Auswahl ist über Materialnummer, Fertigungsvorbereiter, Disponent oder Kundennummer einzuschränken. Soweit ein so ermittelter Auftrag eine Fehlteilsituation aufweist, besteht die Möglichkeit, alle Fehlteile zu diesem Auftrag anzeigen zu lassen. Hier schliesst sich der Kreis. Es stehen alle Funktionen wie in der Fehlteilsicht zur Verfügung.